Orgel

Heribert Metzger

wurde in Wien geboren. Seine Ausbildung im Fach Orgel erhielt er bei Alois Forer an der Musikhochschule in Wien; an den Universitäten Wien und Salzburg studierte er Musikwissenschaft und Kunstgeschichte und promovierte bei Walter Gerstenberg an der Universität Salzburg.

Bei internationalen Orgelwettbewerben ausgezeichnet (insbesondere mit dem Ersten Preis beim Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb Leipzig 1972), übt Metzger eine rege Konzerttätigkeit in vielen Ländern Europas und in Übersee aus. Auch mit Rundfunk- und CD-Aufnahmen ist er an die Öffentlichkeit getreten.

Seit 1975 lehrt er am Mozarteum in Salzburg, darüber hinaus nahm er Lehrverpflichtungen an der Musikuniversität Wien und am Institut für Musikwissenschaft der Universität Salzburg wahr. Er hält Meisterkurse für Musikhochschulen und Sommerakademien in Europa, Kanada und Südkorea und wirkt als Juror bei Orgelwettbewerben.

1988 wurde er zum Professor für Orgel und Orgelimprovisation am Mozarteum ernannt. 2005 erfolgte seine Bestellung zum Domorganisten von Salzburg. Als Vorsitzender der Orgelkommission für die Erzdiözese Salzburg ist Metzger mit Projekten von Orgelrestaurierungen und -neubauten befasst.