Orgel, Klavier

Yvonne Dornhofer

wurde in Leoben geboren. Nach der Matura studierte sie an der Kunstuniversität Graz und an der Universität Mozarteum in Salzburg Orgel und Klavier. Bis Jänner 2006 legte sie das erste Konzert- und Pädagogikdiplom für Orgel mit Auszeichnung ab und erwarb außerdem das Bakkalaureatsdiplom für Klavier.

Yvonne Dornhofer erhielt 2006 vom ÖAD ein Stipendium für das Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris, wo sie Unterricht bei Michel Bouvard und dem Organisten der Kathedrale Notre-Dame de Paris Olivier Latry hatte.

Im Oktober 2008 schloss sie ihre Orgelstudien, Konzertfach und Pädagogik, bei Brett Leighton an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz mit Auszeichnung ab. Im Juni 2010 absolvierte sie ein weiteres Konzertfachstudium bei Alessio Corti am Conservatoire Supérieur de Musique de Genève mit Auszeichnung. Für besondere Leistungen wurde ihr der von der Stadt Genf gestiftete Preis „Prix d’Orgue Pierre Segond“ verliehen.

Yvonne Dornhofer spielt Konzerte im In- und Ausland und ist seit April 2009 Stadtpfarrorganistin von Salzburg-St. Andrä. Außerdem wirkt sie auch als Organistin an der Kirche des Kapuzinerklosters Salzburg. 2011 war sie Initiatorin und ausführende Künstlerin der Konzertreihe „Klangfarben der Orgel“ zum Liszt-Jahr in der St. Andrä-Kirche. Seither findet diese Orgelreihe jährlich statt. Ihre künstlerischen Schwerpunkte und Vorlieben liegen in der Interpretation der Orgelwerke Johann Sebastian Bachs und in der Symphonik.